[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zur Infonavigation springen (Accesskey 4)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Wie wichtig ist eine Rechtsschutzversicherung?.

Informationen zur Seite und Kontaktinformationen

Bereich Hauptnavigation

Bereich Infobox

  • Keine Einträge vorhanden

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Wie wichtig ist eine Rechtsschutzversicherung?

zurück

Luxus oder Notwendigkeit?

Eine Umfrage der Imas International hat ergeben, dass beinahe ein Fünftel aller Österreicher im letzten Jahrzehnt zumindest einmal vor Gericht stand. Verkehrsunfälle, Körperverletzung und Diebstähle sind die häufigsten Gründe für ein Verfahren und auch die, die den Österreichern am meisten Sorgen bereiten. Außerdem fürchten sich 29 % der Österreicher Opfer eines medizinischen Behandlungsfehlers zu werden.

Schwierig wird es, wenn die Schuldfrage nicht eindeutig klar ist bzw. der Gegner anderer Meinung ist. In diesem Fall gibt es folgende Möglichkeiten: Einen gerichtlichen Streit aus dem Weg gehen oder das Prozesskostenrisiko in Kauf nehmen. Verfügt man über keine Rechtsschutzversicherung so muss man die Kosten im Fall eines Verlust selbst tragen und die sind oft enorm hoch. Dieses Risiko verleitet viele Österreicher dazu, den Schritt vor Gericht nicht zu wagen, obwohl die Chancen darauf zu gewinnen recht gut sind. Mit einer Rechtsschutzversicherung können Sie vorsorgen und sind bei Rechtsstreitigkeiten auf der sicheren Seite. Aber auch hier ist darauf zu achten, welche Bausteine enthalten sind. Brauchen Sie etwa nur einen Kfz-Rechtsschutz oder sind auch andere Bausteine für Sie relevant? Ihr EFM Versicherungsmakler prüft gemeinsam mit Ihnen Ihren Bedarf und sorgt somit dafür, dass Sie nicht nur Recht haben sondern auch Recht bekommen.

- See more at: http://www.efm.at/rechtsschutz#sthash.uzs0CIgD.dpuf

ne Umfrage der Imas International hat ergeben, dass beinahe ein Fünftel aller Österreicher im letzten Jahrzehnt zumindest einmal vor Gericht stand. Verkehrsunfälle, Körperverletzung und Diebstähle sind die häufigsten Gründe für ein Verfahren und auch die, die den Österreichern am meisten Sorgen bereiten. Außerdem fürchten sich 29 % der Österreicher Opfer eines medizinischen Behandlungsfehlers zu werden.

Schwierig wird es, wenn die Schuldfrage nicht eindeutig klar ist bzw. der Gegner anderer Meinung ist. In diesem Fall gibt es folgende Möglichkeiten: Einen gerichtlichen Streit aus dem Weg gehen oder das Prozesskostenrisiko in Kauf nehmen. Verfügt man über keine Rechtsschutzversicherung so muss man die Kosten im Fall eines Verlust selbst tragen und die sind oft enorm hoch. Dieses Risiko verleitet viele Österreicher dazu, den Schritt vor Gericht nicht zu wagen, obwohl die Chancen darauf zu gewinnen recht gut sind. Mit einer Rechtsschutzversicherung können Sie vorsorgen und sind bei Rechtsstreitigkeiten auf der sicheren Seite. Aber auch hier ist darauf zu achten, welche Bausteine enthalten sind. Brauchen Sie etwa nur einen Kfz-Rechtsschutz oder sind auch andere Bausteine für Sie relevant? Ihr EFM Versicherungsmakler prüft gemeinsam mit Ihnen Ihren Bedarf und sorgt somit dafür, dass Sie nicht nur Recht haben sondern auch Recht bekommen.

- See more at: http://www.efm.at/rechtsschutz#sthash.uzs0CIgD.dpuf

ne Umfrage der Imas International hat ergeben, dass beinahe ein Fünftel aller Österreicher im letzten Jahrzehnt zumindest einmal vor Gericht stand. Verkehrsunfälle, Körperverletzung und Diebstähle sind die häufigsten Gründe für ein Verfahren und auch die, die den Österreichern am meisten Sorgen bereiten. Außerdem fürchten sich 29 % der Österreicher Opfer eines medizinischen Behandlungsfehlers zu werden.

Schwierig wird es, wenn die Schuldfrage nicht eindeutig klar ist bzw. der Gegner anderer Meinung ist. In diesem Fall gibt es folgende Möglichkeiten: Einen gerichtlichen Streit aus dem Weg gehen oder das Prozesskostenrisiko in Kauf nehmen. Verfügt man über keine Rechtsschutzversicherung so muss man die Kosten im Fall eines Verlust selbst tragen und die sind oft enorm hoch. Dieses Risiko verleitet viele Österreicher dazu, den Schritt vor Gericht nicht zu wagen, obwohl die Chancen darauf zu gewinnen recht gut sind. Mit einer Rechtsschutzversicherung können Sie vorsorgen und sind bei Rechtsstreitigkeiten auf der sicheren Seite. Aber auch hier ist darauf zu achten, welche Bausteine enthalten sind. Brauchen Sie etwa nur einen Kfz-Rechtsschutz oder sind auch andere Bausteine für Sie relevant? Ihr EFM Versicherungsmakler prüft gemeinsam mit Ihnen Ihren Bedarf und sorgt somit dafür, dass Sie nicht nur Recht haben sondern auch Recht bekommen.

- See more at: http://www.efm.at/rechtsschutz#sthash.uzs0CIgD.dpuf

ne Umfrage der Imas International hat ergeben, dass beinahe ein Fünftel aller Österreicher im letzten Jahrzehnt zumindest einmal vor Gericht stand. Verkehrsunfälle, Körperverletzung und Diebstähle sind die häufigsten Gründe für ein Verfahren und auch die, die den Österreichern am meisten Sorgen bereiten. Außerdem fürchten sich 29 % der Österreicher Opfer eines medizinischen Behandlungsfehlers zu werden.

Schwierig wird es, wenn die Schuldfrage nicht eindeutig klar ist bzw. der Gegner anderer Meinung ist. In diesem Fall gibt es folgende Möglichkeiten: Einen gerichtlichen Streit aus dem Weg gehen oder das Prozesskostenrisiko in Kauf nehmen. Verfügt man über keine Rechtsschutzversicherung so muss man die Kosten im Fall eines Verlust selbst tragen und die sind oft enorm hoch. Dieses Risiko verleitet viele Österreicher dazu, den Schritt vor Gericht nicht zu wagen, obwohl die Chancen darauf zu gewinnen recht gut sind. Mit einer Rechtsschutzversicherung können Sie vorsorgen und sind bei Rechtsstreitigkeiten auf der sicheren Seite. Aber auch hier ist darauf zu achten, welche Bausteine enthalten sind. Brauchen Sie etwa nur einen Kfz-Rechtsschutz oder sind auch andere Bausteine für Sie relevant? Ihr EFM Versicherungsmakler prüft gemeinsam mit Ihnen Ihren Bedarf und sorgt somit dafür, dass Sie nicht nur Recht haben sondern auch Recht bekommen.

- See more at: http://www.efm.at/rechtsschutz#sthash.uzs0CIgD.dpuf
Laut einer Umfrage der Imas International stand beinahe ein Fünftel aller Österreicher im letzten Jahrzehnt zumindest einmal vor Gericht. Die häufigsten Gründe für ein Verfahren sind Verkehrsunfälle, Körperverletzung und Diebstähle. Außerdem fürchten sich knapp 30% der Österreicher davor, Opfer eines medizinischen Behandlungsfehlers zu werden.
Schwierig wird es, wenn die Schuldfrage nicht eindeutig klar ist bzw. der Gegner anderer Meinung ist. In diesem Fall gibt es zwei Möglichkeiten:
 
  • einem gerichtlichen Streit aus dem Weg gehen oder das Prozesskostenrisiko in Kauf nehmen. Verfügt man über keine Rechtsschutzversicherung so muss man die Kosten im Fall eines Verlust selbst tragen und die sind oft enorm hoch. Dieses Risiko verleitet viele Österreicher dazu, den Schritt vor Gericht nicht zu wagen, obwohl die Chancen darauf zu gewinnen recht gut sind.
  • mit Ihrer Rechtsschutzversicherung (welche das Kostenrisiko für Sie übernimmt) Recht zu bekommen, wo Sie auch Recht haben!
 
Mit einer Rechtsschutzversicherung können Sie vorsorgen und sind bei Rechtsstreitigkeiten auf der sicheren Seite. Aber auch hier ist darauf zu achten, welche Bausteine enthalten sind.
 

Von Kfz-Rechtsschutz über arbeitsgerichtliche Streitigkeiten bis zu Vertragsstreitigkeiten und Forderung von Schmerzensgeld nach einem Unfall - der Markt bietet eine Vielzahl verschiedener Deckungen und Pakete.

Auch in die Jahre gekommene Rechtsschutz-Verträge sollten aktualisiert bzw. auf aktuelle Tarifgenerationen umgestellt werden. Rechtsschutz-Produkte gehen mit der Zeit, werden weiter entwickelt und adaptieren immer mehr Deckungen wie z.B. Streitigkeiten aus dem Datenschutzgesetz, Stalking, Mobbing uvm.

Lassen Sie sich von uns beraten! Gemeinsam finden wir das Richtige für Sie.

Hier geht's zum Kontaktformular

ne Umfrage der Imas International hat ergeben, dass beinahe ein Fünftel aller Österreicher im letzten Jahrzehnt zumindest einmal vor Gericht stand. Verkehrsunfälle, Körperverletzung und Diebstähle sind die häufigsten Gründe für ein Verfahren und auch die, die den Österreichern am meisten Sorgen bereiten. Außerdem fürchten sich 29 % der Österreicher Opfer eines medizinischen Behandlungsfehlers zu werden.

Schwierig wird es, wenn die Schuldfrage nicht eindeutig klar ist bzw. der Gegner anderer Meinung ist. In diesem Fall gibt es folgende Möglichkeiten: Einen gerichtlichen Streit aus dem Weg gehen oder das Prozesskostenrisiko in Kauf nehmen. Verfügt man über keine Rechtsschutzversicherung so muss man die Kosten im Fall eines Verlust selbst tragen und die sind oft enorm hoch. Dieses Risiko verleitet viele Österreicher dazu, den Schritt vor Gericht nicht zu wagen, obwohl die Chancen darauf zu gewinnen recht gut sind. Mit einer Rechtsschutzversicherung können Sie vorsorgen und sind bei Rechtsstreitigkeiten auf der sicheren Seite. Aber auch hier ist darauf zu achten, welche Bausteine enthalten sind. Brauchen Sie etwa nur einen Kfz-Rechtsschutz oder sind auch andere Bausteine für Sie relevant? Ihr EFM Versicherungsmakler prüft gemeinsam mit Ihnen Ihren Bedarf und sorgt somit dafür, dass Sie nicht nur Recht haben sondern auch Recht bekommen.

- See more at: http://www.efm.at/rechtsschutz#sthash.uzs0CIgD.dpuf

 

 

 

Wie wichtig ist eine Rechtsschutzversicherung?

zurück